[ˈbɑbɪʃ 'rɛkərdz]

das junge Label aus Frankfurt am Main

Hessebilly DeLuxe

Hessebilly DeLuxe

Warnung: Die neue CD von "reimtext" könnte für immer ihre Einstellung zu Hessen grundlegend verändern...

Das Trio um Bobby von Schwanheim, der jüngst auch als Autor der "Simpsons auf Hessisch" von sich reden machte, glänzt in neuem Sound.

Der brandneue Hessebilly-Tonträger enthält fast eine ganze Stunde Musik auf 15 Tracks.

Hessebilly-Musik von reimtext, das ist Südstaaten-Musik aus Südhessen, die so leicht an den Sound der sechziger Jahre erinnert und doch eben anders ist. Dazu gibt es Texte von sentimental bis rotzfrech, von nachdenklich bis albern und einen Rhythmus, der Herz und Hüften gleichsam bewegt.

Da ist man der außerirdischen Anmut vom "Mädsche von nem annern Stern" hilflos ausgeliefert, in gehobener Hessenlyrik wird wehmütig den Tagen des "Suff un de Spass" nachgehangen, es wird sich amüsiert denn "Beim Babba da babbe die Händ" und dann ein Doowap angestimmt in "Hesse im Sommer". Dem Nachbar wird langsam klar, warum er oft nicht ganz so herzlich gegrüßt wird, weil man den "Net leide kann" und selbst das ehrwürdige Deutsche Handwerk bekommt ein Lied gewidmet: "Dange aach, des war gar nix". Alles in allem ist die CD ein Hörerlebnis, so gradlinig wie eine Serpentinenstrecke.

Zusammenfassend beantwortet Bobby von Schwanheim die Frage zu den Alleinstellungsmerkmalen der CD wie folgt: "Unser Hidden-Träck liegt zwische Träck Dreizehn un Fufzehn - der heißt Träck Verrzehn. Satanische Botschafte hört mer bei uns, wenn üwwerhaupt, schonn beim vorwärts abspiele. Außerdem sinn mir des einzische Trio mit ere Frauenquote von fufzisch Prozent."

Jetzt gleich bestellen!



PayPal-Logo “Sicher zahlen“